Domains Durchstarten Webhosting & Webspace

8 Fakten zu: Wie geht eigentlich so eine “Homepage”

Geschrieben von Udo Sachansky

Da wollen wir doch mal den Knäuel an Begriffen und Funktionalität aufdröseln, denn hier wird immer gern alles in einen Topf geworfen. Was jeder von uns kennt ist diese Modeerscheinung Internet 😉 , welches neben vielen Dingen wie eMail oder Urlaubsbuchung halt auch eine Vereinswebseite/homepage herzaubern kann. Wenn man denn also das Thema Vereinswebseite angeht

Mit einem internetfähigen Handy oder PC kann Mann oder Frau, Dank eines Internetproviders (z.B. O2, Vodafon, Telekom usw.)  sich im Internet bewegen. Also Internetseiten aufrufen und auch eMails lesen und versenden. Das ist der Teil des reinen Verbrauchers dieser Funktionalität Internet, gehen wir nun auf die “andere Seite” …

Jetzt wird es Interessant

Das Internet besteht neben den ganzen (wichtigen) Datenverbindungen auch aus sogenannten Servern. Diese unzähligen Server beherbergen die Internetseiten. Aber dies tun sie nicht einfach so. Sondern natürlich ist dies ein wenig kompliziert, da dieses Konstrukt aus mehreren Schichten besteht die jeder etwas zu sagen haben wollen 😉

Die Server werden von sogenannten Hostern benutzt um Dienste anzubieten. Zum Beispiel kann man sich ein Paket kaufen um, eine Internetpräsenz aufzubauen. Dazu gehören dann in der Regel vier Dinge:

  • Kapazität auf dem Server (Speicherplatz, Funktionalität, usw)
  • eine Domain (so kann man dann etwas aufrufen, z.B. deinverein.de)
  • eMail Nutzung
  • eine Software die Content Management System (CMS) bezeichnet wird (für die Inhalte)

Blöd ist aber nun, das einige Anbieter/Hoster solcher Leistungen, diese ganzen Dinge miteinander verknoten und kombinieren um aus der klaren Struktur etwas “Besonderes” zu bauen. Schauen wir uns aber zuerst einen klassische Version an:

Classic:

Die Anbieter/8Hoster Strato (1&1, 1blu, usw.) haben zahlreiche Pakete geschnürt, mit denen man Kapazität, Domain und eMail zusammen bekommt. Die Unterschiede ergeben sich vor allem aus den Anforderungen an das Paket (z.B. Kommen 5 oder 5.000 Nutzer pro Minute auf der Webseite vorbei), was seinen Preis hat (ab 2€/mtl., nach oben offen). Der Käufer dieser monatlich/jährlich zahlbaren Dienstleistung, erhält damit die Chance ein CMS zu installieren. Da die Installation für völlige Neulinge nicht so ganz einfach ist, gibt es hier dann Hilfe per sogenannten Homepage-Baukästen und 1-Klick Installationen. Vorsicht bei den Homepagebaukästen, hier gibt es immer deutlich weniger Freiraum in der Gestaltung und dem Umfang der Leistung (z.b. nur 2 Unterseiten). Mehr Details und ein Vergleich zu Hostern und diesen Homepage-Baukästen werde ich euch noch zusammenstellen.

Spezial:

Anbieter/Hoster wie zum Beispiel Wix (ein Startup aus Israel) machen aus dem ganzen benötigten Paket ein ganz eigenes Business. Sie verschenken das oben beschriebene Paket von eMail, Kapazität, Homepage-Baukasten und geben nur eine “halbe Domain” dazu. Halbe Domain, gibt es sowas? Ja und Nein, es ist ein beschreibender Begriff für folgende Technik: Eine Domain besteht immer aus dem Teil deinverein.de (oder eine andere Landeskennung wie z.b. .at für Österreich) und etwas davor. Ihr kennt es alle unter dem www (also: www.deinverein.de), dies muss aber gar nicht so sein! Hier könnte auch gewinnspiel.deinverein.de stehen, eine besondere Form der Nutzung einer Domain. Bei unseren Spezialanbietern mit seiner kostenfreien “halben Domain” sieht es damit dann so aus: deinverein.wix.com – mir läuft es dabei eiskalt den Rücken herunter.
Warum macht ein Anbieter/Hoster aber sowas? Es ist sein Geschäftsmodell! Weil du dir für 4 bis 25 Euro im Monat, deine nur wenige Wochen nach dem du dir schon Arbeit gemacht hast, die nun vermissten Leistungen (richtige Domain, keine fremde Werbung, usw.) nachkaufen kannst.

Tipp: Ich kann KEINEM Verein empfehlen eine solche kostenfreie Lösung zu wählen. Neben dem wirklich unschönen Domainnamen (eine spätere Suche wird nicht einfacher) kommt noch die eingeblendete Werbung hinzu. Hier kann man als Nutzer weder die Häufigkeit oder Art einstellen (Thema Porno), noch erhält man dafür einen Obulus. Auch ist ein späterer Umzug zu einem neuen Anbieter nicht ohne Datenverlust und mit viel Zeit möglich. Ich sage: Hände weg!

Im Beitrag “7,5 Regeln für den richtigen Namen der Vereinswebseite” habe ich noch einige Tipps zum Thema Domain für Euch zusammengefasst. Wer noch weitere Fragen zu diesem Thema hat, kann mir gerne mit mir in Kontakt treten und seine Fragen zusenden.

Interessant? Teile es!
SportmarkenKanze

Über den Author

Udo Sachansky

Verheiratet, 2 Töchter, 1 Katze, unzähliger Technikkram | Immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen ... #überdentellerrandblicker

Sag mir Deine Meinung zu diesem Artikel!

92 ÷ = threeundtwenty


Bleib wie bereits 16 andere Projektfreunde, auf dem Laufenden. Erfahre Neuigkeiten sowie aktuelle Tipps & Tricks um deine Vereinshomepage noch besser zu machen! 


Ich gebe Deine Adresse auf keinen Fall weiter!

Diese Website verwendet Cookies zu Werbezwecken und zur Verbesserung des Angebots.
/* ]]> */