Recht

Quatsch oder Pflicht: Der Cookie-Hinweis

Geschrieben von Udo Sachansky

Mittlerweile konfrontieren wohl jede Webseite ihre Besucher mit einem Hinweis auf das Verwenden von Cookies, der durchschnittliche Internetnutzer sind davon genervt. Braucht man aber als Betreiber einer Vereinswebseite denn tatsächlich ebenfalls einen solchen Hinweis?

Was sind diese “Cookies” überhaupt?

Cookies sind dazu da, Nutzer wieder zuerkennen und ihnen das Surfen auf einer Website zu erleichtern. So muss ein Internetnutzer seine Zugangsdaten nicht bei jedem Besuch neu eingeben. Auch die Informationen was der Nutzer bereits gekauft hat oder noch in einem Online-Warenkorb liegen hat, kann so erkannt und ausgewertet werden. Natürlich werden diese Informationen auch dazu genutzt, um die üblichen “Retargeting Maßnahmen” umzusetzen, wer kennt nicht die zahlreichen Werbebanner mit Produkten die man in den letzten Tagen und Wochen per Webbrowser erkundet hatte. Über die Vor- und Nachteile kann man nun trefflich streiten, dieses Thema soll aber hier nicht behandelt werden.

„Cookie-Richtlinie“ & Europa

Der rechtliche Umgang wird in der EU per einer sogenannten „Cookie-Richtlinie“ geregelt. Diese EU-Richtlinie fordert eine ausdrückliche Einwilligung des Nutzers in solchen Fällen. Wichtig (und verwirrend): In Deutschland wurde diese Richtlinie nicht umgesetzt! Zur Erklärung: EU-Richtlinien sind nicht automatisch „Gesetz“, sondern müssen von den EU-Ländern umgesetzt werden, genau dies hat Deutschland nicht getan. Deutschland entschied sich das dieses Thema, durch den § 15 Abs.3 des Telemediengesetz (TMG) ausreichend geregelt ist. Hier wird festgelegt, dass es ausreicht, den Nutzer zu unterrichten und auf ein Widerspruchsrecht hinzuweisen. Dies kann übrigens auch in einer Datenschutzerklärung erfolgen.

Was aber nun tun?

Die rechtlich sicherste Variante ist, mit einen Cookie-Hinweis die Einwilligung des Nutzers einzuholen. Der Einwilligungstext sollte dabei beim ersten Aufruf der Seite eingeblendet werden. Er sollte so konkret wie möglich sagen, um welche Daten es geht, wozu diese genutzt werden und an wen diese Daten weiter gegeben werden. Der Nutzer muss diesen Text mit einem Klick bestätigen. Zusätzlich sollte ein entsprechenden Passus zu Cookies und Hinweise für den Nutzer, wie er das Setzen von Cookies verhindern kann, in der Datenschutzerklärung enthalten sein.

Der rechtlich unsicher Weg wäre abzuwarten, ob und wie Deutschland die Richtlinie in den nächsten Monaten umsetzt wird und solange darauf vertrauen, dass es hier erst einmal nicht zu rechtlichen Auseinandersetzungen kommt.

Vereinsseite mit Google Adsense

Auch wenn ich persönlich von Google Adsense Werbung auf einer Vereinswebseite abrate: Google verpflichtet alle AdSense-Nutzer seit September 2015, den Nutzern einen Hinweis auf die Google-Cookies anzuzeigen [Link].

Umsetzung für WordPress Nutzer

Ich möchte stellvertretend 2 Lösungen zur Umsetzung der “Cookie-Richtlinie” in WordPress vorstellen. Mit solchen WordPress-PlugIns ist eine Umsetzung der Richtlinie innerhalb nicht einmal 2-3 Minuten erledigt:

AdvancedEUCookieLawConsent

Advanced EU Cookie Law Consent [Link]

Dieses WordPress PlugIn ermöglicht die reine Einblendung des Cookie Textes, samt Verlinkung zur Datenschutzerklärung. Mehr aber auch nicht = rechtlich unsichere Weg für 0 Euro.

CookieCuttrV2

CookieCuttr v2 [Link]

Dieses WordPress PlugIn ermöglicht die Einblendung des Cookie Textes, samt Verlinkung zur Datenschutzerklärung. Zusätzlich wird bei Ablehnung der Richtlinie auch die Nutzung von Cookies unterbunden. Also die rechtlich sicherste Variante für einmalig 12 $.

Sag mir Deine Meinung zu diesem Artikel!

Interessant? Teile es!
SportmarkenKanze

Über den Author

Udo Sachansky

Verheiratet, 2 Töchter, 1 Katze, unzähliger Technikkram | Immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen ... #überdentellerrandblicker

Sag mir Deine Meinung zu diesem Artikel!

× seven = sixundfifty


Bleib wie bereits 16 andere Projektfreunde, auf dem Laufenden. Erfahre Neuigkeiten sowie aktuelle Tipps & Tricks um deine Vereinshomepage noch besser zu machen! 


Ich gebe Deine Adresse auf keinen Fall weiter!

Diese Website verwendet Cookies zu Werbezwecken und zur Verbesserung des Angebots.
/* ]]> */