Bilder

Bilder, Bilder, Bilder !

Geschrieben von Udo Sachansky

Wer eine Vereinswebseite online stellt, kommt ganz schnell zum Thema Bilder. Ich eröffne mit diesem Artikel eine Serie zum Thema “Bild im Verein”, dabei werden Rechtliche Rahmenbedingungen genauso beleuchtet wie auch Dinge wie “Keiner macht Bilder” oder “Schlechte Qualität, was tun?”.

Warum lege ich aber nun so viel Wert auf Bilder, wenn es um einen Verein geht? Bilder können innerhalb weniger Sekunden darüber entscheiden:

  • ob jemand überhaupt einen Artikel liest (z.B. anklickt um ihn zu lesen)
  • jemand animiert wird über die Sportart/Mannschaft/Verein mehr erfahren zu wollen
  • ob er Kontakt zum Verein aufnimmt, um Teil der Sportart/Mannschaft/Verein zu werden

Hier ein Beispiel auf einer(!) Webseite, um dies zu verdeutlichen:

btsc-2
Nur einen Slider später:

btsc-1
Die Frage welches der beiden Sliderinhalte hier animieren mehr erfahren zu wollen, muss ich wohl nicht stellen 😉

Bilder sagen mehr als 1000 Worte

Zusammen mit einer knackigen Überschrift entscheiden diese beiden Dinge, ob ein Besucher einen Artikel lesen mag. Er sich genau jetzt und sofort mit dem Verein oder der Sportart auseinandersetzen will. Mit Bilder sollten deshalb IMMER Emotionen transportiert werden, egal ob Positiv oder Negativ. Hauptsache ich kann den Betrachter, in die im Bild festgehaltene Situation hineinversetzen! Nur so kann ich den 100% Betrachter abholen.

Beide folgenden Bilder laden beispielsweise dazu ein, mehr über dieses (Sport)Ereignis erfahren zu wollen:

mvc-1

Wer kann sich nicht in das Gefühl der Spielerin hineinversetzen? Ging der Ball ins Aus? Hat die Mannschaft trotzdem noch gewonnen?

mvc-2

 Was haben die Mädels gewonnen? Was genau ist da abgegangen?

Ist vermeintlich Negativ auch Cool?

Hand aufs Herz: Hättest Du das obere Bild auf deiner Vereinshomepage genutzt? Warum nicht? Wer eine Vereinswebseite lebendig gestalten will, so dass Mitglieder, Eltern, Fans und Sponsoren emotional abholt werden, muss das gesamte Spektrum an Gefühl und Ehrlichkeit transportieren. Dies gelingt besonders einfach mit … Bildern! Man muss sich dabei auch nicht schlecht vorkommen, denn genau diese Bilder zeigen das reale Vereinsleben. Ein solches Vereinsleben ist dabei weder immer toll oder immer glücklich. Das Ziel ist ein reales Vereinsleben mit allen Emotionen einzufangen und festzuhalten.

Hier noch ein Beispiel:

vca-1

sch-1

Beide Mannschaften spielen in der gleichen Klasse, nur einige Kilometer entfernt. Welche der beiden Webseiten lädt spontan mehr ein? Bei welcher Mannschaft würdest du spontan mal vorbeischauen oder anrufen, um zu Fragen ob Sie nicht noch einen Spieler brauchen?

Mut zum Bild

Unzählige Sportarten, unzählige Vereine, unzählige Hobbys buhlen um neue Mitglieder. Nutze dein ganz normales Vereinsleben um dies in Bildern zu zeigen. Achte aber darauf nicht langweilig zu sein, denn auch DEIN Verein ist es auf Garantie nicht. Versetze dich immer in die Rolle des Interessierten, was würde dieser Suchende auf Deiner Vereinswebseite erwarten?! Welche Infos wird erwartet, welche Eindrücke?

WICHTIG: Bei allen emotionalen Bildern, muss immer darauf geachtet werden die Würde der Menschen auf dem Bild nicht zu verletzen. Dies ist manchmal ein schmaler Grat, im Zweifelsfall fragt andere Mitglieder oder Freunde. Sprecht es unbedingt auch mit dem im Bild festgehaltenen Menschen ab. Nicht selten muss man auch auf eine Veröffentlichung eines Bildes verzichten – ohne wenn und aber. Für die rechtlichen Hintergrundinformationen, werde ich noch einen Artikel veröffentlichen.

 

Interessant? Teile es!
SportmarkenKanze

Über den Author

Udo Sachansky

Verheiratet, 2 Töchter, 1 Katze, unzähliger Technikkram | Immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen ... #überdentellerrandblicker

Sag mir Deine Meinung zu diesem Artikel!

23 − twenty =


Bleib wie bereits 16 andere Projektfreunde, auf dem Laufenden. Erfahre Neuigkeiten sowie aktuelle Tipps & Tricks um deine Vereinshomepage noch besser zu machen! 


Ich gebe Deine Adresse auf keinen Fall weiter!

Diese Website verwendet Cookies zu Werbezwecken und zur Verbesserung des Angebots.
/* ]]> */