Durchstarten

14 zwingende Inhalte, für eine großartige Vereinsseite

Geschrieben von Udo Sachansky

Ich habe euch ja bereits meine Sichtweise auf das Thema Verein & Webseite in verschiedenen Artikeln dargelegt. Wer nun endlich mit einer Webseite loslegen mag, kommt oft ganz schnell ist stocken … Was genau soll den auf die Webseite? Was muss? Was könnte?

Viel Arbeit ?!

Wer glaubt das eine Vereinswebseite in 5-10 Minuten erstellt ist, liegt leider ganz falsch. (Oder ist wohl einem Anbieter der üblich verdächtigen Homepagebaukästen auf den Leim gegangen.) Ehrlichkeit ist hier gefordert: Ja es dauert Zeit und es wird auch in Zukunft Zeit kosten. Lohn dafür sind zufriedene Mitglieder und sicher auch zahlreiche neue Mitglieder in deinem Verein. Dafür sind folgende zwingende Inhalte verantwortlich:

Eyecatcher & More!

Der erste Eindruck zählt! Dies ist auch auf einer Vereinshomepage nicht anders, wie im realen Leben. Die Kombination von Vereinsname, Vereinslogo und emotionale Bildern sind auf der Startseite der Vereinshomepage damit zwingend wichtig. Kurze knackige Texte zu den Zielen und der Philosophie des Vereins, dürfen wie auch aktuelle Neuigkeiten (News) nicht fehlen. Wichtig: Erschlage den Besucher aber nicht mit unzähligen Informationen! Beispiel: Zeige nicht die letzten 20 Neuigkeiten, sondern zeige die letzten 3-5 Neuigkeiten und nutze lieber einen Button “Mehr…”

Impressum & Kontakt

Unzählige Webseiten beschäftigen sich damit, ob eine Webseite ein Impressum haben muss oder nicht. Vergiss die Diskussion: Deine Seite braucht ein Impressum, denn du willst ja präsent sein! Ebenfalls immer präsent muss der Punkt “Kontakt” sein, ganz gleich ob Telefon, eMail, Kontaktformular oder Flaschenpost Postadresse. Wichtig: Gib alle möglichen Kontaktmöglichkeiten an, lasse KEINE aus. Entscheide niemals nach DEINER Lieblingskontakt Variante, deine (neuen) Mitglieder sind jederzeit DEINE “Kunden” – SIE entscheiden wie und ob Sie Kontakt aufnehmen.

Über uns – Verein und Vorstand stellen sich vor

Vorstand zeigt Gesicht | Bildquelle: www.ttc-berlin-eastside.deZeige wer hinter dem Verein “am Ruder” steht, welche Philosophie sowie Ziele und Visionen im Verein gelebt werden. Der Vorstand sollte unbedingt sein Gesicht zeigen! So ist er auf Veranstaltungen oder auch im Training von Mitgliedern und Eltern später einfacher zu erkennen. Ansonsten sollte der Vorstand sich auf der Webseite NICHT in den Vordergrund stellen, denn da sollte sich alles um die Mitglieder drehen!

Formalitäten nicht vergessen – die Vereinssatzung & Beitragsordnung

Da ein Verein eine juristische Person des Privatrechts ist, muss er über eine Satzung verfügen. Diese sowie die ergänzenden Ordnungen (z.B.: Beitragsordnung) und weitere wichtige Formulare (z.B.: Unfallmeldung) sollten leicht auffindbar zugänglich auf der Vereinsseite veröffentlichen werden.

Mannschaften vorstellen!

Die verschiedenen Mannschaften, die Altersklassen in der Jugend – einfach JEDE noch so kleine Mannschaft hat es verdient auf der Vereinshomepage ansprechend präsentiert zu werden. Natürlich gilt dies für jede Sportart im Verein. Denn so wie schlechtes Beispiel | Bildquelle: www.rpb-berlin.dejede Mannschaft stolz auf ihren Verein sein sollte, muss der Verein dies auf jede Mannschaft im Verein sein! Jede Mannschaft hat dabei verdient mit einem ordentlichen Bild präsent zu sein, ob auch alle Namen genannt werden muss individuell entschieden werden. Bilder der I. Mannschaften und keine der Jugendabteilung oder der “7. Mannschaft” zu veröffentlichen, ist ein schlimmer Fehler der unnötigen Unmut erzeugt. Wichtig: Fehlt jemand auf dem Bild, sollte auch dies darunter erwähnt werden!

Gut getroffen – Bilder veröffentlichen

Nicht nur für die Bilder der Mannschaften gilt: keine “Highend”-Bilder, aber BITTE BITTE BITTE keine abwertenden oder jämmerlichen (= verwackelt, langweilig usw.) Bilder einstellen! KEINER der Mitglieder sollte sich für eines der Bilder schämen müssen. JEDES Mitglied sollte Stolz darauf sein, auf dieser Webseite sich wiederzufinden. Im Idealfall ist auf jedem Bildern das Herzblut des Mitgliedes zu erkennen und er zeigt seinen Freunden diese Webseite mit “seiner Mannschaft”. TIPP: Auch die Bilder von heutigen Handys/Smartphones können (mit ein wenig Übung) hervorragende Bilder produzieren – nutzt Sie!

Infos für neue Mitglieder

Eines der wichtigen zentralen Aufgaben einer Vereinswebseite, ist ein maximaler Informationstransport für mögliche neue Mitglieder. Diese müssen nicht nur alle relevanten Informationen zu Trainingsgruppen, SportWordPressClubThemeTrainingszeiten, Spiellevel sowie aktuelle Hintergrundinformationen (Spielberichte, Aktivitäten, usw) zur Mannschaft finden, auch Informationen zur Satzung und Beitragsordnung. Am besten gestaltet man eine extra Webseite (Landingpage) für genau diese Zielgruppe. Auf dieser Webseite gibt es die Informationen und Verlinkungen auf einen Klick. Basis einer solchen Seite sollte die geführte Gespräche samt deren auftretenden Fragen von neuen Mitgliedern sein.

Medienvielfalt – Print und Social Media

Wie schon bei den Kontaktmöglichkeiten: Es ist nur entscheidend auf welchen Plattformen die Mitglieder unterwegs sind, genau dort muss auch der Verein präsent sein. Und dann gehört – in einem vernünftigen Rahmen – auch die Präsenz auf Facebook, Twitter usw. genauso dazu, wie die Teilnahme am Volks-, Blüten, Erntedankfest (usw.).

Aktuelle Infos veröffentlichen

Jede Sportart hat seine saure Gurkenzeit (Spielpause), auch in der Saison gibt es Aktivitätslücken in Ferienzeiten oder beispielsweise um Ostern und Pfingsten. Ansonsten gibt es keinen Grund nicht über die aktuellen Dinge im Verein zu berichten, völlig egal ob Punktspieltag der Jugend oder Spieltag in der Bundesliga! Vielleicht auch nur eine Info über die neue Trainerin in der Mini-Gruppe, DIES gehört zum Verein – dies muss den gleichen Stellenwert haben. Immer!

Sponsoren & Förderer

Die Förderer und Sponsoren des Vereins sollten deutlich mehr bekommen, als  ein 0815 Banner auf der Startseite. Gebt den Firmen ein wenig Raum auf Eurer Seite, beschreibt vielleicht kurz warum sich genau diese Firma im Verein engagiert. TIPP: Wer das Business des Sponsors oder Förderer beschreiben möchte sollte das mit ihm inhaltlich absprechen.

Die Fans

Auf der Webseite sollten auch die Fans Eures Vereins zu Wort kommen. Zeigt welchen Support Sie leisten, welche kreativen Ideen Sie haben und welche Aufgaben Sie im Verein übernehmen. Sie gestalten in vielen Vereinen, das Vereinsleben mit … oft ohne Mitglied zu sein. Manchmal wird aus dem “normalen Fan” ein aktives Mitglied oder gar Vorstandsmitglied.

 

3 zusätzliche Inhalte

Die folgenden 3 Tipps sind bitte mit Vorsicht zu genießen. Wenn im Verein technisches Verständnis und Zeit vorhanden ist, können diese Tipps das Vereinsleben zusätzlich stimulieren. Wird es nicht gelebt, ist es nicht nur vergebene Zeit sondern schädlich!

Neuigkeiten per Newsletter verschicken

Anmeldung Newsletter | Bildquelle: www.tsv-boll.deEine Newsletteranmeldung ist schnell gebaut und kann Mitglieder auch bei einer Pause wegen Krankheit, zeitnah auf dem Laufenden halten. Hier kann den Mitgliedern die aktuellen News im Verein wunderbar nach Hause geliefert werden. Aber: Es ist gar nicht lustig wenn ein Newsletter groß beworben wird, aber es dann nur aller 3 Monate eine Info zur offenen Beitragszahlung gibt. Auch ist die technische Form (lesbar auch auf mobilen Geräten) wichtig, um keinen Frust bei den Mitgliedern zu provozieren. Wer schon mal ein 5 MB Bild auf einem Handy empfangen hat, kennt einen weiteres Anwendungsproblem …

Nur für VIPs – geschlossener Mitgliederbereich

Ein geschlossener Mitgliederbereich kann interne und ggf. vertrauliche Informationen, schnell im Verein jederzeit verfügbar machen. Mitglieder könnten hier auch zusätzliche Informationen speichern und abrufen (z.B. Infos zur Turnierfahrt samt Zahlungsabwicklung). Überlegt vorab welche Inhalte hier platziert werden sollen. Genau im obigen Beispiel liegt auch ein ABER: der geschlossene Bereich muss auch halten was er verspricht (Inhaltlich und Vertraulichkeit) und dies ist auch 2016 nicht immer so ganz einfach pauschal zu gewährleisten. Persönliche Daten sollten den höchsten Schutz genießen. Immer!!

Sich austauschen in einem Forum

Seit dem es das Internet gibt sind Foren beliebt. Schnell mal austauschen zum letzten Trainingslager, Trainingsinhalten oder eine Suche/Tausche/Kaufe Ecke, es klingt so einfach. Wer ein Forum “aufmacht” betreibt, muss es jeden Tag im Blick haben! Schnell redet sich eine kleine Gruppe die Köpfe heiß, oder plötzlich meldet sich jemand im Forum an und möchte gern XXX oder Pillen verticken. Jederzeit Augen auf!

 

Ich hoffe ich konnte Euch auch mit diesem Artikel wieder einiges an Tipps und Tricks vermitteln. Wenn Ihr noch etwas vermisst oder etwas genauer beschrieben werden sollte … Kontaktiert mich bitte!

Interessant? Teile es!
SportmarkenKanze

Über den Author

Udo Sachansky

Verheiratet, 2 Töchter, 1 Katze, unzähliger Technikkram | Immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen ... #überdentellerrandblicker

Sag mir Deine Meinung zu diesem Artikel!

+ fourundfifty = sevenundfifty


Bleib wie bereits 16 andere Projektfreunde, auf dem Laufenden. Erfahre Neuigkeiten sowie aktuelle Tipps & Tricks um deine Vereinshomepage noch besser zu machen! 


Ich gebe Deine Adresse auf keinen Fall weiter!

Diese Website verwendet Cookies zu Werbezwecken und zur Verbesserung des Angebots.
/* ]]> */